top of page

"Bridge Stories across Borders" Jugenddialog über Geschichte und Erinnerungen in Berlin (9.-13.9.24, Berlin, organisiert vom Tokyo Holocaust Education Resource Center)

"Für junge Erwachsene im Alter 18-30, die sich für die Geschichte des Zweiten Weltkrieges in Europa und Asien interessieren, gibt es die Gelegenheit, sich gemeinsam mit Menschen der gleichen Generation aus Japan damit auseinanderzusetzen:


Es handelt sich um ein fünftägiges Programm mit Dialog über Geschichte und Erinnerungen, das im September 2024 in Berlin stattfinden wird. Es versammeln sich 20 junge Erwachsene aus Deutschland und Japan und gehen der Frage: "Was ist Geschichte?" durch verschiedene Aktivitäten wie Exkursionen, Stadtspaziergänge, Workshops mit Expert*innen aus verschiedenen Bereichen wie Bildung und Kunst etc. nach. Der thematische Schwerpunkt liegt auf der Geschichte des Nationalsozialismus und des japanischen Imperialismus, mit Fokus auf verschiedene, bisher wenig erzählte Erinnerungen. Auf der japanischen Seite konnten wir bereits eine spannende und vielfältige Gruppe zusammenstellen; jetzt können sich auch Interessierte aus Deutschland bewerben!


Reisekosten bis zu 150€ und die Unterkunft inkl. Frühstück sowie teilweise das Mittag- und Abendessen sind inkludiert. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 05.07.2024."


Hier sind wichtige Informationen:


---------------------------------------


[Zum Programm]

- Titel: "Bridge Stories across Borders" Jugenddialog über Geschichte und Erinnerungen in Berlin

- Zeitraum: 09.-13. September 2024 (Anreise 08. Sept. / Abreise 14. Sept.)

- Ort: Berlin


[Voraussetzungen für die Teilnahme]

- Alter: 18-30

- Wohnsitz: Deutschland (Staatsangehörigkeit nicht relevant)

- Sprache: Deutsch und Englisch

[Finanzielle Unterstützung]

- Reisekostenzuschuss bis 150€

- Übernachtung wird übernommen


- Organisiert vom Tokyo Holocaust Education Resource Center

- Gefördert durch die Deutsche Botschaft in Tokyo

- Bewerbungsfrist: 05.07.2024


Weitere Informationen und das Bewerbungsformular finden Sie auf der Website:


Comentarios


bottom of page