Japanische Literaturtage (Schloss Elmau, Ende November 2021)


Vom 21. - 26. November 2021 bietet der Kulturveranstalter Schloss Elmau ein einschlägiges Programm zur japanischen Literatur.



Eine literarische und musikalische Zeitreise nach Japan: Vom "Kopfkissenbuch" über Bashôs "Pfade durchs Hinterland" bis ins heutige Japan in Literatur & Film.

Geboten werden u.a. Vorträge und Lesungen zum "Kopfkissenbuch" der Hofdame Sei Shonagon (Eine poetische und musikalische Zeitreise an den japanischen Kaiserhof um 1000 n. Chr., Einführung Evelyn Schulz, 23. November), zu Murakami Harukis "Bekenntnnisse des Affen von Shinagawa" (Einführung Ursula Gräfe, am 24. November), zur "Geschichte und Gegenwart der japanischen Literatur" (Prof. Dr. Evelyn Schulz) sowie zum Thema „Japanische Herbstgedichte“ (Lesung & Vortrag, Isolde Kiefer-Ikeda Übersetzerin mit Nobuo Ikeda Prof. em. der Universität Tokyo, 23. November 2021): " Nobuo und Isolde Ikeda entführen Sie mit einer Auswahl japanischer Herbstgedichte über verschiedene Epochen hinweg in fremd anmutende und doch vertraute Welten. Lassen Sie zuerst das japanische Original in seiner sprachlichen Schönheit und Musikalität auf sich einwirken und versichern Sie sich Ihrer Empfindungen in der anschließenden deutschen Übersetzung".

Am 25. November findet statt:

Ursula Gräfe & Evelyn Schulz

„Zwischen Fasination und Fremdheit – Die Bedeutung japanischer Literatur für unseren Kulturkreis“

Gespräch Ursula Gräfe, Übersetzerin Evelyn Schulz, Professorin für Japanologie, LMU

Link: https://reservations.schloss-elmau.de/ShowCalendarEvents.aspx?culture=de-DE&startDate=21.11.2021