top of page

Rezension zu Umi Sakurais Bilderbuch „A Man and his Cat. Fukumaru und das Sternenschiff des Glücks“

"Japanische Kinderbücher sind schon seit einigen Jahren auf dem deutschen Buchmarkt präsent. Umi Sakurais Fukumaru und das Sternenschiff des Glücks ist die illustrierte Geschichte einer Herrchen- und Kater-Konstellation, die im Jahr 2017 als Manga-Serie auf dem Portal Twitter ihren Anfang genommen hatte. Schnell kam Sakurais Werk zu großer Popularität. Der Stoff wurde später in ein nicht unumstrittenes Dorama-Fernsehspiel (2021) umgesetzt; die Kritik zielte vor allem darauf ab, dass der Filmkater als Plüschtier in Erscheinung tritt. Das Sternenschiff des Glücks (jap. Ehon Ojisama to neko Fukumaru to shiawase no uchûsen, 2022) ist die erste Version des Fukumaru-Themas in Form eines Bilderbuchs. Während der Manga mit dem Musiklehrer Fuyuki Kanda, der mit seinem properen, braungefleckten Kater in einem kleinen Haus außerhalb der Metropole lebt, einen attraktiven Mann Ende fünfzig zeigt, hat Sakurai die Figur des Katzenbesitzers im Bilderbuch als gütigen Großvater dargestellt. Die Story ist ganz ins Märchenhaft-Niedliche umgewandelt und richtet sich an Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren. Motto: Zusammen gibt es keine Einsamkeit [...]





















Lisette Gebhardt für literaturkritik.de, 24. Januar 2024




bottom of page